Vegetarisches Krebsgelb

Wer in Taiwan in ein vegetarisches Restaurant geht, meint sich manchmal verirrt zu haben.

Zutaten:

  • 1 Karotte (hier in Taiwan nimmt man ein Stück einer Karotte, aber die sind eben entsprechend größer)
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Kartoffelmehl
  • 1 EL Wasser
  • ¼ TL Salz
  • 2 TL Reiswein

Zubereitung

  1. Die Karotte fein reiben. Man benötigt etwa 4 bis 5 EL von dem Karottenmus.
  2. Das Karottenmus mit den anderen Zutaten vermengen.
  3. Im Wok 4,5 EL Öl auf mittlere Hitze erwärmen und das Mus hineinschütten. Unter Bewegung so lange braten, bis es eine flockig bis körnige Konsistenz angenommen hat.

Infos

Wer in Taiwan in ein vegetarisches Restaurant geht, meint sich manchmal verirrt zu haben, denn die Speisekarte enthält alles, was man auch in einem normalen Restaurant erhalten kann, Fisch ebenso wie Geflügel und Fleisch von Vierbeinern, zumindest dem Namen nach. Auch vom Geschmack her kommen sie dem Original manchmal so nahe, dass man sich wirklich fragt, ob man nun in einem vegetarischen Restaurant ist oder nicht. Meine aufrichtige Bewunderung für die Köche! Allerdings bin ich selbst der Meinung, wenn ich schon vegetarisch esse, dann erwarte ich eigentlich Gerichte, die als vegetarische Gerichte kreiert wurden und nicht Nachahmungen von Fleischgerichten. Das suggeriert quasi, dass nur Fleischgerichte richtige Gerichte sind, denen man entsprechend nahe kommen muss. Warum nicht einfach das Beste aus den Zutaten machen, die für Vegetarier erlaubt sind.

Unter Krabbengelb versteht man übrigens die Eier und Verdauungsorgane von Krebstieren. Den Namen hat es von der Farbe, die direktere Übersetzung wäre aber wohl Krebsgelb.


Die passenden Zutaten zu unseren Rezepten sowie über 1000 verschiedene asiatische Lebensmittel und Kochzubehör finden Sie auf www.asiafoodland.de.

Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

Unter den verschiedenen Küchenstilen Chinas sind die Shandong-, die Sichuan-, die Guangdong-, die Fujian-, die Jiangsu-, die Zhejiang-, die Hunan- und die Anhui-Küche am bekanntesten. Man nennt sie die "acht wichtigen Richtungen der chinesischen Küche". Die Jiangsu- und die Zhejiang-Küche zeichnen sich durch leichten Geschmack und feine Zubereitung aus. Die Shandong- und die Anhui-Küche haben den Ruf, viele frische Zutaten zu verwenden und einzigartige Zubereitungsmethoden anzuwenden. Die Guangdong- und die Fujian-Küche sind durch die Vielfalt und die Frische der Zutaten und durch delikate Saucen verschiedener Geschmacksrichtungen gekennzeichnet. Was die Sichuan- und die Hunan-Küche anbelangt, so gilt sie als reichhaltig und raffiniert. Die Essgewohnheiten der Menschen in Nord- und Südchina sind unterschiedlich. Generell kann man sagen, dass in Nordchina Weizenmehlgerichte als Hauptnahrung bevorzugt werden.

Am besten ist, Sie kommen nach China und erproben die reiche chinesische Küche selbst. In China sagt man: Einmal sehen ist besser als hundertmal hören. Und für die chinesischen Speisen gilt natürlich: Einmal davon kosten ist besser als hundertmal darüber lesen!

Im Internet bieten Zahlreiche Internetseite viele Informationen über China und die zahlreichen Reiseziele in China. Das deutschsprachige China-Portal "China Reiseführer" bietet für alle die sich für das Reich der Mitte dabei wesentlich mehr als "nur" Reiseinformationen, sondern auch umfassende Informationen zu Land und Leuten, Kultur, Geschichte und Wirtschaft Chinas.