Pekingente

Die Pekingente ist ein berühmtes, chinesisches Gericht.

Es dauert seine Zeit bis sie fertig ist, aber das Ergebnis überzeugt enorm. Von der Ente hängt eigentlich alles ab. Wenn man eine schöne Flugente bekommen kann, dann hat man schon gewonnen. Eine Mastente kann zu fettig sein.

Zutaten (6 Personen)

Für die Ente

  • 1 küchenfertige Ente mindestens 2 Kilogramm schwer.
  • Salz
  • Essig
  • 5 EL Reiswein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten!
  • 1 EL Honig
  • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 TL Speisestärke
  • 1/2 TL Sesamöl

Für die Sauce

  • 1 Tasse Hoisinsauce
  • 1 TL Reiswein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten!
  • 1 TL Sesamöl
  • etwas Chilisauce

Zubereitung (100 Minuten + 12 Stunden Marinierzeit)

Die Ente

  1. Die Ente waschen, trocknen, möglichst viel Fett herausschneiden.
  2. Wasser in einem Topf erhitzen.
  3. Essig dazu geben.
  4. Die Ente in dem Topf 2 Minuten kochen lassen.
  5. Die Ente mit einem Küchentuch trocken reiben und dabei etwas massieren. Die Haut soll sich vom Fleisch lockern.
  6. Der armen Ente einen Fleischerhaken in den Hals stecken.
  7. Die Ente in einem kühlen Raum rund 3 Stunden aufhängen.

Die Glasur

  1. 1/2 Tasse heißes Wasser in eine Schüssel geben.
  2. Dazu kommt Reiswein, Honig und Zitronensaft.
  3. Alles gut verrühren.
  4. Mit Speisestärke und Sesamöl vermischen.
  5. Die Ente mit der Mischung großzügig einpinseln.
  6. Die Pinselei jede Stunde wiederholen. So vier mal sollte es schon sein.
  7. Die Ente dann trocknen lassen. Das sollte mindestens 5 Stunden dauern.

Die Ente

  1. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  2. Das Rost auf die mittlere Schiene geben.
  3. Eine Fettpfanne mit etwas Wasser füllen.
  4. Die Fettpfanne auf die untere Schiene des Backofens geben.
  5. Die Ente mit der Brust nach oben auf das Rost geben.
  6. Die Ente im Ofen gut 20 Minuten rösten.
  7. Die Ente mit einem Kochlöffel vorsichtig aus dem Ofen nehmen.
  8. In der Ente hat sich etwas Saft gebildet, den man in einer Schüssel auffangen muss.
  9. Die Ente umdrehen und weitere 20 Minuten rösten.
  10. Immer mal wieder mit der Glasur einpinseln.
  11. Die Ente noch einmal wenden.
  12. Die Fettpfanne leeren und ohne Wasser unter die Ente geben.
  13. Die Hitze auf 150 °C reduzieren.
  14. Die Ente aus dem Ofen nehmen.
  15. Die Haut dünn vom Fleisch abschneiden.
  16. Das Fleisch von den Knochen abschneiden.

Die Sauce

  1. 100 ml Wasser in einen Topf geben und erhitzen.
  2. Hoisinsauce, Sesamöl, Reiswein und Chilisauce dazugeben, gut verrühren und heiß werden lassen.
  3. Die Ente und die Sauce getrennt anrichten.

Die passenden Zutaten zu unseren Rezepten sowie über 1000 verschiedene asiatische Lebensmittel und Kochzubehör finden Sie auf www.asiafoodland.de.

Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

Unter den verschiedenen Küchenstilen Chinas sind die Shandong-, die Sichuan-, die Guangdong-, die Fujian-, die Jiangsu-, die Zhejiang-, die Hunan- und die Anhui-Küche am bekanntesten. Man nennt sie die "acht wichtigen Richtungen der chinesischen Küche". Die Jiangsu- und die Zhejiang-Küche zeichnen sich durch leichten Geschmack und feine Zubereitung aus. Die Shandong- und die Anhui-Küche haben den Ruf, viele frische Zutaten zu verwenden und einzigartige Zubereitungsmethoden anzuwenden. Die Guangdong- und die Fujian-Küche sind durch die Vielfalt und die Frische der Zutaten und durch delikate Saucen verschiedener Geschmacksrichtungen gekennzeichnet. Was die Sichuan- und die Hunan-Küche anbelangt, so gilt sie als reichhaltig und raffiniert. Die Essgewohnheiten der Menschen in Nord- und Südchina sind unterschiedlich. Generell kann man sagen, dass in Nordchina Weizenmehlgerichte als Hauptnahrung bevorzugt werden.

Am besten ist, Sie kommen nach China und erproben die reiche chinesische Küche selbst. In China sagt man: Einmal sehen ist besser als hundertmal hören. Und für die chinesischen Speisen gilt natürlich: Einmal davon kosten ist besser als hundertmal darüber lesen!

Im Internet bieten Zahlreiche Internetseite viele Informationen über China und die zahlreichen Reiseziele in China. Das deutschsprachige China-Portal "China Reiseführer" bietet für alle die sich für das Reich der Mitte dabei wesentlich mehr als "nur" Reiseinformationen, sondern auch umfassende Informationen zu Land und Leuten, Kultur, Geschichte und Wirtschaft Chinas.